Wuppertaler Tennis-Club Dönberg e.V.

Damen 40 (1)

Niederrheinliga, Gruppe A

Mannschaftsführerin: Sylvia Hüttemann
Tel: 0202-5127142
Mobil: 0177-5388565

101 Sylvia Hüttemann (241368 LK05)
102 Sandra Schöneweiß (2169484 LK05)
103 Gabriele Hermes-Bocks (133208 LK08)
104 Basia Hofmann (140900 LK09)
105 Birgit König (213048 LK10)
106 Nicola Schwerter-Kieczka (322601 LK10)
107 Lucia Westerhausen (457073 LK11)
108 Juliane Drees (94945 LK13)

Aufstieg in die Niederheinliga perfekt gemacht

6 Siege in 6 Spielen

Vielleicht liegt es auch an der von Grund auf erneuerten Platzanlage an der Horather Schanze, dass die Bilanz der Damen 40 des WTC Dönberg in dieser Saison 2017 so makellos aussieht. Sechs Spiele, sechs Siege und damit der Aufstieg in die Niederrheinliga. Eine stolze Bilanz steht auf dem Tableaudes Teams um WTCD-Sportwartin Sylvia Hüttemann, die natürlich selbst nach wie vor kräftig auf dem Feld mitmischt und weiterhin eine emsige Punktesammlerin ist.
Das Team mit Sandra Schöneweiß, Sylvia Hüttemann, Basia Hofmann, Birgit König, Lucia Westerhausen, Nicola Schwerter-Kieczka, Gabriele Hermes-Bocks, Juliane Drees, Kathrin Meng und Gabriela Mittendorf hat einige Spiele knapp 5:4 gewonnen und auch im Lokal-Derby auf der eigenen Anlage gegen den Unterbarmer TC mit 6:3 die Oberhand behalten.
Klar, dass man in der kommenden Saison in der Niederrheinliga die zum Klassenerhalt nötigen Punkte einheimsen will.

Wuppertal, 27.08.2017

Die Damen 40 - Mannschaft wird Niederrheinmeister!

Toller Erfolg für den WTCD in der Winterhallenrunde

Auf dem Photo von links: Birgit König, Sandra Schöneweiß, Nicola Schwerter-Kieczka, Sylvia Hüttemann, Juliane Drees (es fehlt Lucia Westerhausen)

 

Am siebten und damit letzten Spieltag der Winterhallenrunde gewannen die Damen 40 gegen den bisherigen Spitzenreiter TC Rheindahlen mit 4:2 und wurden damit Gruppensieger in der Niederrheinliga, der höchsten Klasse im Winter.
TC Rheindahlen hätte ein Unentschieden gereicht, um Niederrheinmeister zu werden. Nach den Einzeln mit Siegen von Sylvia Hüttemann und Sandra Schöneweiß stand es 2:2 und nachdem die beiden Doppel Hüttemann/König und Schöneweiß/Schwerter-Kieczka recht glatt gewonnen wurden, war die Freude über den größten Erfolg in der WTCD Geschichte in einer Wintersaison riesig.

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.