Wuppertaler Tennis-Club Dönberg e.V.

Durchführung der Mannschafts-Wettspiele im Winter 2021/2022

Stand: 03.11.2021

1. Maßgeblich für die Durchführung der Wettspiele der Winterhallenrunde 2021/2022 sind die Vorschriften der jeweils am Spieltag gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

Dadurch ergeben sich aktuell grundsätzlich folgende Regelungen: 

  • Bei 7-Tage-Inzidenz < 35: Keine Einschränkungen.
  • Bei einer 7-Tage-Inzidenz > 35: Ausschließlich Immunisierte und getestete Personen sind teilnahmeberechtigt (3-G-Regel); Kinder & Jugendliche unter 16 Jahren benötigen keinen Testnachweis zur Teilnahme; Bei Schülerinnen und Schülern über 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt.

Die im Spielbericht eingetragenen Mannschaftsführer haben vor Spielbeginn mit Eintragung der Aufstellung die entsprechenden Nachweise zu kontrollieren (Nachweis „vollständig geimpft“, Nachweis „genesen“, höchstens 48 Stunden alter Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests, Bescheinigung der Schule bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren).

2. Individuelle Hygiene-/Infektionsschutz-Konzepte in der Halle

Der Hallenbetreiber hat geeignete Vorkehrungen zur Hygiene und zum Infektionsschutz in allen Räumlichkeiten sicherzustellen. Alle Teilnehmer an den Wettspielen der Winterhallenrunde haben dieses individuellen Vorkehrungen und  zu beachten und ihnen Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich als Heimmannschaft vor dem jeweiligen Wettspiel über die Regelungen und Vorgaben (z.B. 2G Regel) ihres Hallenbetreibers und geben Sie diese  auch an die Gastmannschaft weiter. Gleiches gilt für die Regelungen in Bezug auf den Aufenthalt und die mögliche Anzahl von Zuschauern. 

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.