Wuppertaler Tennis-Club Dönberg e.V.

Mitteilung TVN

Stand: 17.08.2021

In vielen Kreisen und Städten steigt die Inzidenz wieder gravierend an. Dies wirkt sich natürlich auch auf die Bedingungen zum Sporttreiben in Vereinen aus. Der Landessportbund NRW informiert wie folgt:

Mit Stand vom 26.07.2021 ist das Land NRW wieder in der Inzidenzstufe 1 (über 10, unter 35). Dennoch: Nach der neuen Coronaschutzverordnung mit Stand vom 30.07.2021 erfolgt KEINE Zuordnung mehr zur Inzidenzstufe 3:

Coronaschutzverordnung (Stand 30.07.2021) § 1, Absatz 5:

"... erfolgt aufgrund der geringen Zahl schwerer Krankheitsverläufe und Krankenhauseinweisungen vorläufig bis zum 19. August 2021 keine Zuordnung zur Inzidenzstufe 3. Im Fall von erheblichen lokalen Infektionsgeschehen prüfen die betroffenen Kreise und kreisfreien Städte gemeinsam mit dem Ministerium die Erforderlichkeit von gesonderten Regelungen …“.

Orientierungshilfe zum Sportbetrieb in NRW auf Grundlage der CoronaSchVO NRW

Bis zum 19. August 2021 erfolgt keine Zuordnung von Städten/Kreisen in die Inzidenzstufe 3 mehr. Oder anders ausgedrückt: Auch bei Inzidenzwerten von mehr als 50 gelten die Regeln der Inzidenzstufe 2.

Stufe 0 - 1: Tabelle zum Download

Stufe 2: Tabelle zum Download

Stand: 03.06.2021

Liebe Sportsfreunde,

wie bereits gestern auf unserer Website angekündigt, hat den Tennis-Verband Niederrhein nun via Landessportbund NRW eine klare, zwischen Staatskanzlei und Gesundheitsministerium abgestimmte Aussage erreicht, dass Tennis im Doppel genau wie im Einzel durch die aktuelle Coronaschutzverordnung als kontaktfreier Sport definiert wird und deswegen in beiden Varianten in den Inzidenzstufen 1-3 (in Stufe drei nur im Freien) gespielt werden kann - sowohl im normalen Spielbetrieb als auch im Wettkampf.

Wörtlich heißt es in der offiziellen Mitteilung des LSB (siehe angehängte Datei) zum Tennis als kontaktfreier Sport:

  • "Es können Einzel und Doppel gespielt werden (in Inzidenzstufe 3 nur draußen, in den Stufen 2 und 1 auch drinnen)."
  • "Der Aufnahme von Medenspielen steht damit nichts mehr im Weg."
  • "Da bei Medenspielen mit zwei Mannschaften keine Gruppengrößen von mehr als 25 Personen entstehen, besteht bei Durchführung draußen auch keine Testpflicht, unabhängig vom Alter der Spieler*innen. Auf derselben Sportanlage können auch gleichzeitig mehrere Meden-Begegnungen stattfinden, solange die teilnehmenden Mannschaften zueinander Abstand halten."
  • "In den Inzidenzstufen 2 und 1 fällt die Begrenzung der Personenzahl ganz weg."

Lediglich beim Spiel in der Halle (möglich in Stufe 1 und 2) besteht für alle Personen (außer für Kinder bis zum Schuleintritt, Geimpfte und Genesene) unabhängig von der Gruppengröße noch eine Testpflicht.

Damit sind die in einigen Städten und Kommunen aufgetretenen Unsicherheiten in Bezug auf eine Einordnung des Tennissports als "kontaktfrei" nun durch eine klare Aussage aus dem Weg geräumt.

Ebenfalls diesem Schreiben angehängt ist das gemeinsame Hygienekonzept der drei Tennisverbände in NRW für die Durchführung der Wettkämpfe im Sommer 2021.


Mit freundlichen Grüßen,
Martin Scharmach

Tennis-Verband Niederrhein
Geschäftsstelle

 

Hygienekonzept für die Wettspiele

Download

Info für Vereine

Download

Hinweise für die Medenspiel-Sommersaison 2021

Download

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.